Mittwoch, 5.10.2022

Ort: Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut für Medienforschung (Rothenbaumchaussee 36)

14:00-18:00 Doktorand*innenworkshop
19:00 Get-together


Donnerstag, 6.10.2022

Ort: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im Curio-Haus (Rothenbaumchaussee 15)

8:30-9:00Ankommen + Registrierung
9:00-9:15Begrüßung durch Fachgruppenleitung und HBI
Ada Fehr & Fabian Wiedel, Claudia Lampert
9:15-10:45Keynote
Children and Internet Research Ethics
Prof. Dr. Elisabeth Staksrud (UiO, Norwegen)
10:45-11:00Kaffeepause
11:00-12:15Panel 1 – In Situ-Verfahren 
Chair: Claudia Lampert

Die Mobile Experience Sampling Method (MESM) in der Kinder- und Jugendmedienforschung: Chancen und Herausforderungen
Ada Fehr, Malin Fecke & Daniela Schlütz

Instrumente zur Messung jugendlicher Mediennutzung: Ein Vergleich von App- und Web-basierten Mobile Experience Sampling Tools
Sophie Mayen, Anne Reinhardt & Claudia Wilhelm

Infokarten als in situ Erhebung bei Online-Umfragen (YouTube)
Alexander Rihl & Claudia Wegener 
12:15-13:15Mittagspause
13:15-14:30Panel 2 – Medientagebücher & TipToi
Chair: Fabian Wiedel 

Potentiale und Herausforderungen von Medientagebüchern im Kontext qualitativer Sozialisationsforschung mit Kindern und Jugendlichen
Paulina Domdey, Katrin Potzel, Rudolf Kammerl, & Claudia Lampert    

Das digitale Medientagebuch als qualitative Forschungsmethode zur Untersuchung jugendlichen Medienhandelns
André Weßel

Von der Befragung zur Kinderbefragung mit dem tiptoi-Stift: Wie ein Spielzeug zum Helfer in der Kindermedienforschung werden kann.
Thorsten Naab & Moritz Abraham
14:45-15:45Panel 3 – Erhebungsmethoden im Vergleich
Chair: Rudolf Kammerl

So fern und doch so nah?! Eine vergleichende Reflexion über die Angemessenheit videogestützter Online-Interviews als Alternative zu analogen Erhebungsformen in der qualitativen Forschung mit Jugendlichen zu sensiblen Themen
Kira Thiel

Going live! Aufsuchende und automatisierte Erhebung digitaler Nutzungsdaten in der Kinder- und Jugendmedienforschung
Fabian Wiedel
15:45-16:45Panel 4 – Mixed Methods
Chair:  Ada Fehr

Wissensvermittlung in belletristischer Kinder- und Jugendliteratur am Beispiel der Themenfelder Mittelalter und Klima – methodische Zugänge der Linguistik
Corinna Brinkmeier

Me, myself, and whoelse? Egozentrierte Netzwerkanalysen in der Jugendmedienforschung. Ein Werkstattbericht
Claudia Riesmeyer & Jessica Kühn  

Längsschnittliche und multiperspektivische Erforschung von medienbezogenen Sozialisationsprozessen – ein methodischer Einblick in die Panelstudie ConKids
Katrin Potzel, Rudolf Kammerl, Paulina Domdey & Claudia Lampert
16:45-17:00Pause
17:00-18:30Fachgruppensitzung
19:00Abendessen

Freitag, 7.10.2022

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im Curio-Haus (Rothenbaumchaussee 15)

8:30-9:00Ankommen
9:00-10:15Panel 5 – Operationalisierung und Skalenentwicklung 
Chair: Claudia Lampert

Ich bin – ich fühle mich – ich zeige mich. Zur differenzierten Operationalisierung des Geschlechts in standardisierten Befragungen mit Jugendlichen
Annika Wunderlich & Arne Freya Zillich

Strategien elterlicher Medienerziehung für nicht-interaktive und interaktive Medien: Adaption und empirische Prüfung des Messinstruments von Nimrod et al. (2019)
Thorsten Naab, Ruth Wendt & Alexandra Langmeyer

Medienkompetenz messen. Vorschlag zur Entwicklung und Validierung einer multidimensionalen Medienkompetenz-Skala
Jessica Kühn, Claudia Riesmeyer & Teresa Naab
10:15-11:30Panel 6 – Partizipative Forschungsansätze und -methoden
Chair: Fabian Wiedel

Partizipative Erforschung mediatisierter Sozialräume als Einflussfaktoren auf das Informationsverhalten und die Partizipationschancen junger Menschen
Alice Düwel

Partizipativ, multiperspektivisch, akteur*innenorientiert – Lebenswelten von Grundschüler*innen im Blick
Franziska Koschei, Lena Schmidt, Andreas Dertinger, Michaela Kramer, Susanne Eggert & Rudolf Kammerl

Forschung über und mit der «Generation Smartphone»: Forschungspraktische Herausforderungen partizipativer Medienforschung mit Jugendlichen
Lilian Suter & Magdalene Schmid
11:30-11:45Kaffeepause
11:45-12:30Paneldiskussion
Individualisierte Medienrepertoires- und praktiken als Herausforderungen für die Kinder- und Jugendmedienforschung 

Diskussionsteilnehmde
Thomas Rathgeb (Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest)
Marcus Bösch (“TikTok-Forscher”)
Dr. Lisa Merten (Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut)

Moderation: Claudia Lampert
12:30-13:30Mittagspause
13:30-15:15Panel 7 –  Forschungsethische Perspektiven
Chair: Thorsten Naab

Der ethische Weg ist halt nicht immer der, mit dem man die besten Ergebnisse bekommt“: Einschätzungen von Lehrpersonen zur Erforschung von Klassenchats als forschungsethisch besonders herausfordernden Untersuchungsgegenstand
Malin Fecke, Ada Fehr & Daniela Schlütz

„Ey du Fitschi“ Forschungsethische Herausforderungen bei der Forschung mit Kindern und Jugendlichen im  (akademischen) Lehrkontext
Sven Jöckel, Monika Menz & Annemarie Wiedicke

Kinderrechte und Forschungsethik – Spannungsfelder in der Forschung mit Heranwachsenden am Beispiel der informierten Einwilligung
Cora Bieß, Felix Paschel, Jan Pfetsch & Ingrid Stapf

Input der AG Medienethik
15.15-15:45Zusammenfassung und Ausblick
Paulina Domdey, Kira Thiel & Claudia Lampert
15:45-16:00Farewell